Die neuen Schilder rücken die Spielstraße ins Blickfeld der Verkehrsteilnehmer.

Mehr Sicherheit auf der Faltenbachstraße

Nachdem die Lockerungen der strikten Corona Beschränkungen den Tourismus im Juni 2020 wieder in Schwung brachten, wurde es ziemlich schnell klar, dass die Verkehrssituation am Faltenbach für alle Verkehrsteilnehmer/innen unerträglich und gefährlich geworden war. Die Straße vom Oybele Parkplatz zu den Sprungschanzen ist eine Spielstraße, in der nur mit Schrittgeschwindigkeit, d.h. maximal 8 km/h gefahren werden darf – egal mit welchem Verkehrsmittel. In dieser Straße gibt es auf Grund des Umbaus der Schanzen und dem Neubau der Nebelhornbahn viel Baustellenverkehr. Ebenso herrscht dort reger Anliegerverkehr, unnötiger Parksuchverkehr und Verkehr zur landwirtschaftlichen Nutzung. Komplettiert wird das hohe Verkehrsaufkommen durch touristischen Verkehr wie Stellwagen, Menschen zu Fuß, mit dem Fahrrad und ab 15 Uhr nachmittags durch Rollerfahrer/innen aus dem Oytal. 

Mit dem Ziel die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und die Anwohner wiederherzustellen und die Lärm-Emissionen der Straße zu reduzieren, veranlasste unsere grüne 3. Bürgermeisterin Bergith Hornbacher-Burgstaller ein Treffen mit dem Ordnungsamt (Herrn Jörg Merten), den Kommunalen Diensten (Herrn Armin Stöckle) und Walter Renn, dem Sicherheitsreferenten des Marktgemeinderats. Gemeinsam wurde eine Strategie besprochen, wie der Verkehr verlangsamt und sicherer werden könnte. Zusätzliche Schilder wurden aufgestellt und weiße Begrenzungslinien verengen nun die Fahrbahn. Da in Spielstraßen das Parken am Straßenrand verboten ist, wurden zahlreiche Blumentröge wurden am Rand der Straße aufgestellt. Eine Geschwindigkeitsmesstafel rückt die eigene Geschwindigkeit ins Blickfeld des Verkehrsteilnehmers. 

Die grüne Initiative zeigt Wirkung! Wie von uns erwartet ist das Ergebnis eine deutlich spürbare Verlangsamung des Verkehrsflusses. Auch die Anlieger der Faltenbachstraße freuen sich über die ausgeprägte Verbesserung der Gesamtsituation an und um die Straße.  

Ein herzliches Dankeschön an das Ordnungsamt und die Kommunalen Dienste für die schnelle Umsetzung. Weitere Maßnahmen sind für 2021 geplant, ebenso eine striktere Kontrolle der Geschwindigkeit.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel